Umgestaltung zum barrierefreien Bad

Das neue Badezimmer soll mit einer barrierefreien Dusche, einem WC und einem Waschtisch mit Unterschrank ausgestattet werden.
Nachdem die Wünsche besprochen und die 3D-Planung erstellt war, wurde die Modernisierung zum Festpreis angeboten.

Zuerst demontierten wir die Sanitärgegenstände sowie die bestehenden Wand- und Bodenfliesen, samt Wandputz und Estrich. Die Holzdecke wurde ebenfalls ausgebaut.
Die Leitungen für Wasser und Abwasser wurden gemäß Entwurf verlegt und erneuert. Die Elektroinstallation wurde auf den neuesten Stand gebracht und mit einem FI-Schutzschalter abgesichert.

Eine neue abgehängte Decke wurde eingebaut und in die Decke LED-Einbau-strahler eingesetzt.   
Die Wandflächen wurden neu verputzt, die neuen Wandfliesen nur wo notwendig, angebracht. Die nicht gefliesten Wandflächen wurden mit einem Malervlies tapeziert und leicht getönt gestrichen. Der Boden wurde komplett neu gefliest, zuvor wurde ein neuer Estrich eingebaut.
Für die Dusche wurden einem Bodenablauf montiert, eine Klarglasabtrennung und ein Einhebelmischer mit Hand- und Kopfbrause sowie Haltegriffe installiert.

Der 60 cm breite Waschtisch mit Einhebelmischer wurde samt einem Raumsparsiphon montiert. Über dem Waschtisch wurde der ausgesuchte Spiegelschrank angebracht.
Im Zuge der Badmodernisierung wurde noch neue Fenster im gesamten Wohnhaus ausgetauscht, eine neue Haustür montiert und der Flur überarbeitet.
Die Wandtapeten im Flur wurde erneuert und ein Vinylboden im Flur verlegt.
Im Esszimmer wurde das an der Decke verklebte Styropor entfernt, die Decke überspachteln und mit einem Malervlies tapeziert. Der Laminatboden im Esszimmer wurde ebenfalls ausgebaut und auch hier ein Vinylboden verlegt.

Zurück