Komplettmodernisierung eines ehemaligen Siedlungshauses in Bendorf

Ein Generationenwechsel stand vor der Tür. Die Zeit war auch an diesem Haus nicht spurlos vorbeigezogen und es wurde höchste Zeit für eine Komplettmodernisierung.


Den Grundstein legte ein gut durchdachtes Sanierungskonzept, welches den Bestand auf den neuesten Stand bringen sollte. Primär betraf das Konzept die inneren Werte des Hauses. Eine neue Außenhülle soll zu einem späteren Zeitpunkt geplant werden.


Zu Beginn der Baumaßnahmen wurde das Gebäude in allen Geschossen komplett entkernt sowie die Elektrik und Sanitärinstallationen zurückgebaut.

Bereits beim Wiederaufbau durch Rohbau-, Zimmerer- und Trockenbauarbeiten ließ sich erahnen, was für ein Schmuckstück sich bisher hier versteckt hielt. Das alte Siedlungshaus wurde mit einer neuen Grundrissaufteilung in ein gemütliches, zeitgemäßes Wohnhaus verwandelt. Moderne Fenster wurden eingebaut und die alten Holzdielen im Haus aufgearbeitet, in Teilbereichen ergänzt, geölt und erstrahlen nun wieder in neuem (Seiden-)Glanz.

Einen direkten Zugang von der Wohnung zum Garten ermöglicht ab sofort die neue Stahltreppe.

Im Erdgeschoss wünschten sich unsere Bauherren großzügigere Räume. Wohnzimmer, Esszimmer und Küche gehen fließend ineinander über. Auch in diesem Altbau ließ sich der Traum vom offenen Wohnen verwirklichen. Lackierte Stahlträger übernehmen neben ihrer statischen auch eine ästhetische Funktion und wurden bewusst sichtbar gehalten. Ab sofort freuen sich die Eigenheimbesitzer auch über ein separates WC im Erdgeschoss.

Hell und einladend lockt der Treppenaufgang zum Dachgeschoss. Dafür sorgt nicht zuletzt das neue großzügige Dachflächenfenster. Die Treppe wurde professionell aufgearbeitet und integriert sich fließend in den Rest der Wohnung.

Im Dachgeschoss selbst wurden die Gauben sowie alle Dachschrägen mit Holzfaserdämmplatten gedämmt und anschließend neu verkleidet. Zudem entstand auch ein großzügiges neues Wohlfühlbad und ein separates WC.

Zurück