Ein Fruchtspeicher in Weitersburg macht Karriere

Wohnhaus der Familie Währ in Weitersburg
Erbaut im 18. Jahrhundert, Bruchsteinmauerwerk
Umgebaut 2004

Modernisierung mit Umbau und Aufstockung

Das Wohnhaus und die Nebengebäude wurden früher landwirtschaftlich genutzt. Das Dachgeschoss diente als Fruchtspeicher, der zu einer Wohnung umgebaut wurde. Das daneben liegende Stallgebäude wurde in die Gesamtnutzung einbezogen. Die betagte Bausubstanz erforderte ein sorgfältig durchdachtes Konzept. Die Statik des alten Gebäudes war eine große Herausforderung, denn nur die Außenwände waren stark genug, um das zusätzliche Gewicht von Aufstockung und Ausbau zu tragen. Während die unteren Räume bewohnt blieben, wurde der alte Dachstuhl des Haupthauses entfernt. Es wurde ein neuer freitragender Dachstuhl errichtet. Die Lasten werden über zwei Sprengwerke, Zugbänder in der Deckenebene und einen Stahlbetondrempel abgelastet. Der Dachstuhl ist völlig frei von zusätzlichen Abstützungen. Der ehemalige Stall erhielt eine Stahlbetondecke, auf die der neue Wintergarten und eine Dachterrasse aufgesetzt wurden.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen:
Eine wahrhaft bezaubernde Dachgeschosswohnung, die in die alte Umgebung integriert ist und das Gebäude deutlich aufwertet.

Planung: Ingenieurbüro Dipl. Ing. TH Andreas Kessler

Statisches Konzept: Dipl. Ing. FH Jürgen Weyer

Schlüsselfertige Realisierung durch Andreas Kessler GmbH & Co KG

Zurück