Umbau zum barrierefreien Bad

Das in die Jahre gekommene Badezimmer der Eheleute B. aus Mutterstadt sollte modernisiert werden. Vor Ort wurde der Wunsch nach einem barrierefreien Badezimmer besprochen.

Das neue Bad soll mit einer großzügigen bodenebenen Dusche, einem WC und einem
Waschtisch mit Unterschrank ausgestattet werden.

Nachdem das neue Badezimmer in der 3D-Planung entworfen war, wurde ein Angebot zum Festpreis erstellt. Nach der Auftragserteilung konnte mit der Komplettmodernisierung des Badezimmers begonnen werden.

Da es sich um ein Fertighaus handelt, wurden die bestehenden Wandfliesen samt den Gipskartonplatten entfernt. Die Bodenfliesen wurden mit dem Estrich ausgebaut, da eine Fußbodenheizung eingebaut werden soll.

Die Leitungen für Wasser und Abwasser wurden gemäß dem Entwurf verlegt und erneuert. Die Elektroinstallation im Bad wurde erneuert und mit einem FI-Schutzschalter ausgestattet.

Die Wände wurden mit Gipskartonplatten neu verkleidet und gefliest. Ein neuer Estrich wurde eingebracht und die Bodenfliesen verlegt.

Eine Klarglasscheibe trennt die Dusche vom Badezimmer. Die Dusche wird über einen zentralen Ablauf entwässert, die Armatur in der Dusche ist mit einer Kopf-, einer Handbrause und Seitenbrausen installiert.

Der Waschtisch wurde auf einem vom Schreiner gefertigten Unterschrank mit zwei Auszügen montiert. Über dem Waschtisch wurden ein Spiegel und eine Ablage aus Glas befestigt. Der Unterschrank steht auf Rollen und kann bei Bedarf zur Seite gerollt werden.

Ein Hochschrank als zusätzlicher Stauraum wurde ebenfalls angefertigt. Die Fronten des Unterschranks und des Hochschranks wurden mit rückseitig lackiertem Glas verkleidet.

Wie uns die Eheleute B. mitteilen, haben sie sehr viel Freude an ihrem neuen, hellen Badezimmer.

Zurück