Ausbau Dachwohnung

Jakob Kosalenz in 67133 Maxdorf

Unter der Dachschräge des Zweifamilienhauses war nur ein Speicher der als Abstellraum diente, obwohl die Installation für einen Ausbau schon vorbereitet war.

Herr Kosalenz wollte in seinem Mehrfamilienhaus noch eine weitere Wohnung zum vermieten bekommen.

Da Herr Kosalenz uns vom Neubau kannte, wir hatten bereits das Mehrfamilienhaus errichtet, hat er uns auf den Ausbau angesprochen. Nach dem wir unser Angebot über den schlüsselfertigen Ausbau erstellt hatten, erhielten wir den Auftrag.

Beauftragt wurde die Elektroinstallation sowie die Installation für die Heizung und die Sanitärausstattung. Eine Wärmedämmung wurde eingebaut und die Dachschräge mit Gipskarton verkleidet. Die neuen Trennwände wurden im Trockenbau aufgebaut.

Der Boden im Wohnzimmer wurde mit einem Parkettboden ausgelegt, der Boden in der Küche, im Flur und im Bad wurde eingefliest. Die Badwände wurden ebenfalls gefliest.

Die restlichen Wandflächen, sowie die Decken wurden mit Rauhfasertapeten tapeziert und weiß gestrichen.

Herr Kosalenz hat nun eine weitere schöne Wohnung zum vermieten.

Zurück